Ads

Tourismus in Hardanger

Bereits in dem Jahrzehnt um 1900 war Hardanger ein beliebtes Ziel des internationalen Tourismus.

Bereits in dem Jahrzehnt um 1900 war Hardanger ein beliebtes Ziel des internationalen Tourismus. Tourismus größeren Umfangs gab es aber erst, als die Dampfschiffe ihre Routen aufnahmen. Im Jahr 1861 wurde eine Route von Bergen und in den Hardangerfjord eingerichtet. Im Sommer des Jahres 1890 wurde außerdem die Straße zwischen Telemark und Odda in Gebrauch genommen. Einige Jahre lang war Odda einer der Mittelpunkte für das Reiseleben in Vestland. Im Jahr 1904 besuchten 88 Touristenschiffe und ca. 12.000 ausländische Touristen den Ort Odda. Im darauffolgenden Jahr erhöhte sich die Anzahl ausländischer Gäste auf 14.000. Zum Vergleich: Ganz Norwegen besuchten in dieser Zeit etwa 25.000 ausländische Touristen. Die meisten Besucher, die von englischen oder deutschen Häfen kamen, besuchten Hardanger. In Odda war man gut auf den Tourismus vorbereitet: Es gab viele Hotels und eine gute Planung der Pferdekutschentouren, mit denen die Reisenden zu fantastischen Naturattraktionen gebracht wurden. Der Gletscher Folgefonna war schon früh ein attraktives Ziel in Hardanger. Eine Fahrt über den Gletscher hatte einen Oberklassehintergrund bei den ausländischen Touristen. Es gab Kutschfahrten mit Rentieren oder Pferden über das Gletscherplateau. Einen Hauch dieser historischen Stimmung können Sie heute noch erleben, z. B. in Utne Hotel, Jaunsen Gjestgjevarstad in Granvin und im Fossli Hotel in Eidfjord.     

Changed   06.05.2010   By   Hege Grane Hisdal

Destination Hardanger Fjord
info@hardangerfjord.com

Links
www.visiteidfjord.no
www.visitjondal.no
www.visitkvam.no
www.visitodda.com
www.visitullensvang.no
www.visitulvik.no
                                                  Turistinformasjon logo


Use of cookies